passa al contenuto principale

“Was geschieht mit Ihnen, Dottor Serafico?…”

Sottoserie:

Lettere di Marie Thurn und Taxis a Rainer Maria Rilke

Segnatura:

94

Data completa:

1915 gen. 04

Descrizione:

bordata a lutto Briefwechsel: n. 207

Trascrizione:

Was geschieht mit Ihnen, Dottor Serafico? Haben Sie meinen letzten langen Brief erhalten? Alex fährt heute nach Berlin und ich probire ihm diese Zeilen mitzugeben da mir Frau v. Hattingberg welche vor ein paar Tagen hier war, sagte daß Sie noch dorten sind. Sie wissen daß Pascha hier war, avancirt außertourlich und ganz speziell belobt. Auch in dieser schrecklichen Zeit und in dem Milieu hat er sich sein eigenes traumhaftes Wesen erhalten - dabei von einer gleichgültigen stillen Tollkühnheit die an seinen Vater erinnert. Ich weiß es nicht durch ihn der von seinem eigenen Wirken gar nichts sagt, aber durch Leute die mit ihm waren; dazu tragt er sich den Schopenhauer, und ein Buddhabuch überall mit. Gott beschütze mir ihn! - Ich bin nicht sehr wohl diese letzte Zeit, und kein Wunder. Sie haben gar keine Intention herzukommen D. S.? - Wie sehr möchte ich einen Plausch mit Ihnen haben! Kassner sehe ich eigentlich wenig - sie ist ganz nett - aber es erschwert doch. Gabrielle ist hier, erwartet ein siebentes Baby! Schreiben Sie mir D. S., sein Sie nicht faul - wie vieles hätten wir zu besprechen! Alles alles Herzliche und Gute für 1915, und für immer. MT
Torna su