passa al contenuto principale

“Serafico carissimo. Was geschieht mit Ihnen?…”

Sottoserie:

Lettere di Marie Thurn und Taxis a Rainer Maria Rilke

Segnatura:

153

Data completa:

1921 lug. 15

Descrizione:

Briefwechsel: n. 343

Trascrizione:

Serafico carissimo - Was geschieht mit Ihnen? Haben Sie meinen Brief erhalten? Kommen Sie? Pascha der hier ist, schreit nach Ihnen - ich soll Ihnen sagen von ihm aus, que si vous ne venez pas, c’est une vraie «cochonceté» - (ce mot sera nouveau pour vous et doit enrichir votre connaissance de la langue française! Kassner arrive après-demain, - et me demande dans chaque lettre quand vous venez - Ich wäre Ihnen sehr dankbar um ein paar Worte da ich dann gerne Ihnen eine entsprechende Behausung vorbereiten möchte, wenn Sie kommen würden was ich für meinen Theil sehnlichst hoffe, ohne Sie aber drangsaliren zu wollen, Serafico carissimo, das wissen Sie ja! - Ich habe hier in der Bibliothek ein paar merkwürdige Bücher gefunden von Stanislav v. Guaïta über occulte Wissenschaften - es wird oft von Fabre d‘Olivet gesprochen, über welchen Sie mir seinerzeit aus Spanien schrieben - ich glaube einiges in diesen Büchern möchte Sie interessiren - und wir würden dann zusammen diese eine gewisse Thür aufmachen, zu der Sie den Schlüssel haben - Wie leben Sie doch in der Welt der Geheimnisse und wie merkwürdig stark fühle ich es sobald ich mit Ihnen bin - Ich möchte mit Ihnen einiges von diesen seltsamen Büchern wieder lesen - vielleicht kommt es dazu! Die Kinder von Pascha kommen am 17ten, ich freue mich schon riesig auf sie. Die Erichs sammt unzähligen babies sind schon weg, momentan ist nur der gute Professor da, der soeben einen leidenschaftlichen bizarren Brahms spielt - Ich schicke diese Zeilen nach Etoy - hoffe Sie bekommen sie - Von uns allen, speziell von Alex alles Liebe - MT
Torna su