passa al contenuto principale

“Dottor Serafico carissimo da ich übermorgen nach Wien fahre…”

Sottoserie:

Lettere di Marie Thurn und Taxis a Rainer Maria Rilke

Segnatura:

99

Data completa:

1915 apr. 15

Descrizione:

Briefwechsel: n. 215

Trascrizione:

Dottor Serafico carissimo - da ich übermorgen nach Wien fahre, und dorten kaum zum schreiben kommen werde, will ich Ihnen nur schnell danken für Ihren soeben erhaltenen Brief - Ja «unsere Zauberei» ist sehr merkwürdig - und mit Pascha ganz eigens - Dieses Mal in Duino war es sehr ungleich und da erinnerte ich mir daß in Wien, als er ende Dezember nach all dem schrecklichen das er durchgemacht hatte, ankam, es schwer im Anfang war weiter zu kommen - es hieß «er hätte zu viele Übergänge gesehen» - Jetzt ging es zwar rasch - immer gleich vom Fleck weg - aber ungleich - Auch einmal schauerliche Grobheiten auf englisch - aber im Großen Ganzen sind die Schreibereien von Pascha immer in einem merkwürdig hohen Niveau gehalten - Ich habe einen Brief von ihm aus Pola - wo er vorderhand bleibt. Ich möchte am Liebsten - für alle möglichen und unmöglichen Fälle, hier bleiben, aber ich muß noch 8 bis 10 Tage in Wien sein - dann komme ich wieder her - Heute war es prachtvoll - ich bin den ganzen Nachmittag auf der Terrasse gesessen - habe ein Mährchen en train für Raymond und Louis. - Ich möchte gerne Ihre Lou Salome kennen, überhaupt denke ich mir daß in München viele interessante Menschen sein müssen - Das letzte Gedicht von George - (im selben Heft wie die Gedichte über Mme Kassner) ist wohl sehr sehr schön - Schütteln Sie die «Gegenwart» ab, Serafico, springen Sie in die Zukunft wie man ins Wasser springt - Sie werden schon schwimmen - Haben Sie jemals gemerkt wie laut die vollkommene Stille ist - Ich sitze in meinem Boudoir, und ich glaube daß alles schon schläft - es ist ganz windstill - und es rauscht und summt und raunt und flüstert - Serafico ich wollte Ihnen eine Menge schreiben - und jetzt muß ich schließen und zuhören - Alles Herzliche und vergessen Sie nicht mir zu sagen was mit Ihnen ist - MT
Torna su