passa al contenuto principale

“Ich habe Ihnen eine Karte in der Schnelligkeit geschickt…”

Sottoserie:

Lettere di Marie Thurn und Taxis a Rainer Maria Rilke

Data completa:

1914 apr. 16

Descrizione:

Briefwechsel: n. 194

Trascrizione:

Ich habe Ihnen eine Karte in der Schnelligkeit geschickt Dottor Serafico - und finde daß ich Ihnen doch etwas länger schreiben soll um Ihnen zu sagen wie ich mich auf Sie freue - auf Kassner - auf die unbekannte Musik - und vielleicht wieder auf die andere «Unbekannte» - wird sie kommen? Die kleine Planchette liegt da neben mir-sieht ganz unschuldig, und wieder momentan rasend unheimlich aus. Pascha hat sie nicht angerührt seit damals glaube ich - Nein einmal wieder in Lautschin - wo sie Kassner so merhwürdige Antworten gab. - Übrigens Ihr Brief vom 7ten, D. S., könnte auch von der Sphynx geschrieben gewesen sein. Sie werden mir le mot de l'énigme sagen bis ich Sie sehe. - Sie wissen mein Gehirn ist schon hungrig und ich erwarte Euch Alle wie etliche Messias! - Momentan viele Menschen - welche aber bald wieder abdampfen vor dem 20ten. - Die Ménage Titi - sie war letzthin wie ein Bild, wie ein Hindumährchen - in einem Costumartigen Gewand - Ein merkwürdiges Wesen, mit ihrem schlanken Körper, den langen weichen Händen, dem schmalen Gesicht der Asiaten - den schwühlen tragischen Augen - und dem Kindergemüth - Die Ménage Ziegler: er, deutscher Cavallerieoffiziertypus - ehrlich, wuchtig, sentimental - sie, seine große Liebe, hat sich für ihn scheiden lassen - älter als er und kränklich eine stille sympathische Frau, qui regarde Titi s‘étirer comme une chatte, avec un peu d‘inquiétude cachée - Dann ein Diplomat - sieht aus wie eine düstere dolch-bespickte Ballade und ist eigentlich ein guter Kerl! Carola retour des Indes, hat mir gestern so viel erzählt daß ich stehend eingeschlafen bin. Erschrecken Sie nicht - Sie geht in 3-4 Tagen nach Venedig. Alex hofft Sie noch zu sehen, also tummeln Sie sich - das Quartett wird kommen - die Claviere werden gerichtet - die Bora bläst, die Sonne scheint, die Tulpen und Iris blühen, die Elegien warten und wir mit! Sagen Sie sich baldigst an Dottor Serafico! MT
Torna su