passa al contenuto principale

“Tausend Dank für Ihr Telegramm Serafico carissimo…”

Sottoserie:

Lettere di Marie Thurn und Taxis a Rainer Maria Rilke

Data completa:

1924 giu. 10

Descrizione:

Briefwechsel: n. 416

Trascrizione:

Tausend Dank für Ihr Telegramm Serafico carissimo - ich mache mir eigentlich Skrupeln Sie so zu drangsaliren - aber ich erwarte Sie wie den Messias - denn ich bin hier mutterseelenallein - und vor dem 20ten kommt mir gewiß niemand - Man hat mir nämlich eine Enkelin versprochen - Lori - aber ob sie wirklich erscheint - Es ist ein sehr hübscher Ort und ich hoffe die Kur wird mir gut thun - aber ich bin auch mit dem einen Auge etwas in Unordnung - und da, fort lesen, schreiben oder malen, ist nicht ganz das Richtige - Ja lesen! Ich habe dummer Weise zu wenig Bücher mitgenommen - bitte bringen Sie mir was mit! Ich möchte Sie auch etwas fragen wegen W(erner) Reinhart den ich so gerne gesehen hätte - Nämlich Burckhardt hat Kerschbaumer zu sich eingeladen - ich weiß zwar noch nicht ob er kommen kann, aber im Falle, wäre ich froh wenn ihn R(einhart) kennen lernen würde - Lieber Serafico, ich freue mich so Sie wieder zu sehen, wenn mir auch recht leid ist, Muzot zu verpassen - Alles Herzliche und hoffentlich à bientôt. MT. [ ... ] wollte Ihnen gleich schreiben - war so gerührt und dankbar -
Torna su